Neu im Jurastudium? Diese Bücher helfen weiter.

Es gibt so viele Bücher zwischen denen man am Anfang des Jurastudiums wählen muss, um einen Einblick in die Materien zu bekommen. Doch welche Bücher sind besonders empfehlenswert? In diesem Beitrag findet ihr eine Aufstellung mit den besten Büchern, die, meiner Meinung nach, für einen erfolgreichen Start ins Jurastudium sorgen.

Advertisements

Wie ihr vielleicht schon irgendwo gelesen habt, studiere ich Jura. Viele von euch werden jetzt vielleicht ein wenig verwundert sein, warum ich dann über Bücher blogge, aber dieses Thema gehört in einen eigenen Beitrag.IMG_7660

Hier möchte ich euch heute eine ausgewählte Liste von juristischen Fachbüchern vorstellen, die ich für mein Studium bis jetzt verwendet habe und euch guten Gewissens empfehlen kann.

Die Bücher sind nach Fachrichtungen sortiert. Wenn ihr Fragen zu einzelnen Büchern habt, oder sogar wollt, dass ich ausführlichere Informationen zu einem Buch in einem eigenen Beitrag schreibe, könnt ihr das gerne in die Kommentare schreiben.

Allgemeine Tipps zum Studium findet ihr hier.

———-§§§———-

Privatrecht

Zum Privatrecht empfehle ich euch grundsätzlich natürlich die klassischen Kommentare zum BGB, also den Palandt, Staudinger und MünchnerKommentar.

Allgemeiner Teil des BGB

  • Brox/Walker – Allgemeiner Teil des BGB(Lehrbuch – Verlag: academia iuris // Der Brox/Walker ist der Klassiker unter den Lehrbüchern für den allgemeinen Teil. Sehr für Studienanfänger zu empfehlen, da nicht überladen mit Infos und voller sehr guter Aufbauschematas)

Schuldrecht

  • Dirk Looschelders – Schuldrecht Allgemeiner Teil (Verlag: academia iuris // Ein sehr gutes Buch zum allgemeinen Teil des Schuldrechts. Alles sehr kurz gehalten und doch jedes Problem zumindest angesprochen. Perfekt wenn man mit der Materie startet, oder beginnt für eine Hausarbeit zu recherchieren. Einziger kleiner Kritikpunkt ist an dieser Stelle vielleicht, dass das Buch manchmal etwas unübersichtlich ist und Aufbauschematas wird man vergeblich suchen)
  • Müller – Schuldrecht Allgemeiner Teil (Fälle)(Verlag: Alpmann Schmidt // Ausführliche Fälle, die sich auch vor den großen Problemen und Streitpunkten des allgemeinen Schuldrechts nicht scheuen. Dieses Buch ist vielleicht für Anfänger nicht das Wahre. Ist man aber sicher im Umgang mit schuldrechtlichen Problemen, so kann ich es nur ans Herz legen.)

———-§§§———-

Öffentliches Recht

  • Daniela Winkler – Schemata und Definitionen Öffentliches Recht(Verlag: C.H.Beck // Jaja, ihr merkt schon: bei Jura lernt man sehr viele Schemata und Definitionen. Und da ist dieses Büchlein fürs öffentliche Recht unerlässlich. Es enthält prinzipiell alles, was ihr für die ersten Falllösungen in beiden Gebieten (Staatsrecht, Grundrechte) benötigt. Ein sehr empfehlenswerter, kleiner Helfer, der mindestens bis zum 4. Semester ausreicht.

Staatsorganisationsrecht

  • Christoph Gröpl – Staatsrecht 1(Verlag: C.H.Beck)

Grundrechte

  • Kingreen/Poscher – Grundrechte Staatsrecht II (Verlag: C.H.Beck)

———-§§§———-

Strafrecht

Den Münchner Kommentar, den Leipziger Kommentar und natürlich den Fischer kann ich zum StGB empfehlen.

Allgemeiner Teil

  • Wessels/Beulke/Satzger – Strafrecht Allgemeiner Teil(Lehrbuch – Verlag: C.F.Müller // Ein Lehrbuch zum allgemeinen Teil des Strafrechts, was vor allem durch seine ausführlichen Erklärungen besticht und fast jedes Problem, das man im allgemeinen Teil finden kann, anspricht.)
  • Wener Beulke – Klausuren kurs Strafrecht 1 (Fallbuch – Verlag: C.F.Müller // Sehr gute Fälle um sich auf die ersten Strafrechtsklausuren vorzubereiten. Im hinteren Teil findet man eine gute Auswahl an Definitionen, welche ich mir zum Beispiel auf Karteikarten geschrieben habe.)

———-§§§———-

Sonstige Bücher

Hier findet ihr noch einige Bücher, die sich keinem Rechtsgebiet eindeutig zuteilen lassen.

  • Lutz/Willers, Die wichtigsten Schemata(Schematabuch – Verlag: niederle media // Ein Buch, das ich vor allem Studienanfänger ans Herz lege. Dieses Buch enthält Aufbauschemata zu allen drei Rechtsgebieten. Diese sind vielleicht machmal nicht sehr ausführlich, doch gerade als Anfänger ist es schwer den Überblick zu behalten. Deshalb gilt: Um die ersten Fälle in einer Materie zu lösen, sind diese Schemas sehr geeignet. Den Streitstand muss dann doch wohl genauer nachlesen.)
  • Hoffmann, Deutsch fürs Jurastudium(Lehrbuch – Verlag: Schöningh UTB // Wer Jura studieren möchte, sollte gut in deutsch sein. Ich denke, das ist jedem bewusst. Deshalb kann es nie schaden, seine Kenntnisse immer wieder im Verlauf des Studiums neu aufzufrischen – dazu ist dieses Buch unerlässlich.)

4 Antworten auf „Neu im Jurastudium? Diese Bücher helfen weiter.

  1. Sorry, ich musste lachen wegen „Deutsch fürs Jurastudium“. Aber das liegt vielleicht auch nur an meinem Lebenslauf. 😉
    Und ansonsten kann ich rückblickend nur empfehlen, so früh wie möglich alle Unterlagen zu studieren, die man über ein Repetitorium normalerweise später erst bekommt. Also sind Alpmann Schmidt, Hemmer und Co aus meiner Sicht mit die beste Wahl (dass man Kommentare wie Palandt braucht: gar keine Frage). Ansonsten: Viel Erfolg weiterhin!

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.