Schwimmen – Sina Pousset

„Wer springt hat zwei Möglichkeiten: schwimmen oder untergehen.“ Doch was ist, wenn das Leben dir ein Bein stellt und du unvorbereitet den Absprung wagen musst, während um dich herum alles seinem geregelten Lauf folgt ohne zu bemerken, dass du untergehst? In ihrem Debütroman „Schwimmen“ schreibt Sina Pousset darüber, wie das Leben spielt und wie jeder auf seine eigene Weise lernen muss, sich über Wasser zu halten, um nicht unterzugehen.

Advertisements

Eine kurze Geschichte der Zeit – Stephen Hawking

Wir können über Erinnerungen in der Vergangenheit nachdenken und uns die Zukunft vorstellen. Die Zeit läuft nach unserem Bewusstsein linear, aus Tag wird Nacht und aus dieser Nacht wird wieder ein Tag. Der Sommer wird zum Winter und alles zieht vorüber. Doch was, wenn ich euch jetzt sage, dass es eigentlich gar nicht so natürlich ist, dass wir uns nicht an die Zukunft erinnern und uns die Vergangenheit vorstellen?

Lernorganisation zum Mitnehmen

Wer sich an der Uni und in der Schule nicht gerne von Klausuren oder schlechten Noten überraschen lässt, sollte unbedingt eine gute Lernstrategie haben. Denn früher oder später wird man mit großen Mengen an Stoff konfrontiert. Deshalb werde ich euch heute meine (bisher) sehr erfolgreiche Lernstrategie vorstellen.

Die Prinzessin von Babylon – Voltaire

Voltairs Roman, „Die Prinzessin von Babylon“ ist eine unvergessliche Reise durch das Europa der Vergangenheit und gleichzeitig der Idealbilder der Aufklärung und Vernunft der Moderne. Voltair umreißt mit einer einzigartigen Leichtigkeit die großen gedanklichen Umschwünge des 18. Jahrhunderts und verpackt diese in einer tragischen Liebesgeschichte.

Tiger Rag – Nicholas Christopher

Wer ist er, der dieser Bolden? Warum sagen alle, dass der Mann mit dem Kornett der Erfinder des Jazz sei, obwohl es keine Aufnahmen von ihm gibt? Nicholas Christopher erzählt in seinem Roman „Tiger Rag“ die Geschichte von Budy Bolden. Eine Geschichte, die so eng mit der des Jazz verbunden ist, dass man sie eigentlich auch als das Intro einer Musikrichtung bezeichnen könnte.

Tipps, um am Tag mehr zu schaffen

Arbeit, Studium, Haushalt und Hobbys - alles das braucht Zeit und hat Verpflichtungen, die erfüllt werden müssen. Dann sind die sonst so hilfreichen Checklisten so lang, dass man sich nur noch mit einem Auge traut drauf zu schauen. Es ist allerdings keine Kunst, all diese Dinge unter einen Hut zu bringen.

Zwei Bücher gleichzeitig lesen

Ein Thema, das die Gemüter in der Bücherwelt spaltet: Ist es eine gute Idee, zwei Bücher gleichzeitig zu lesen? Spart es Zeit, oder ist es Kontraproduktiv, weil man sich auf keins der Bücher mehr ganz einlassen kann? Diesen und weiteren Fragen möchte ich heute, auf der Grundlage meiner eigenen Erfahrungen, nachgehen.

Gib mir was, sonst kriegste was – Lesley Glaister

„Gib mir was, sonst kriegste was!“ So bitten die Kinder am Tag des Geisterfestes, Halloween, um Süßigkeiten – wer dies verweigert, muss mit Streichen rechnen. Was in Lesley Glaisters Roman mit einer harmlosen Nachbarschaftsgeschichte beginnt, entwickelt sich zu einer unheimlichen Atmosphäre, die ein böses Ende vorausahnen lässt.

Ziele erreichen durch gute Zeitplanung

Könnte der Tag nicht mehr als 24 Stunden haben? Warum muss man eigentlich schlafen? Man könnte diese Zeit doch so viel besser nutzen! Wenn dir solche, oder ähnliche Gedanken auch schon öfter durch den Kopf gegangen sind, ist dieser Beitrag genau das Richtige für dich. Ich möchte dir heute nämlich dabei helfen wie du deine Zeit besser planen und dadurch deine Ziele erreichen kannst.

Mit Vielfalt zum Lernerfolg

Viele von uns haben zum Lernen sich immer wiederholende Rituale und Orte. Man steht morgens auf, erst mal einen Kaffee und dann ab in die Bibliothek, dort setzt man sich auf seinen Stammplatz und hängt einige Stunden über seinen Büchern. Dies ist nicht nur langweilig, sondern kann unter Umständen sogar den Lernerfolg schmälern.